Burghauptmannschaft Stubenring

Die Burghauptmannschaft am Wiener Stubenring hat eine beeindruckende Vergangenheit. Als Kriegsministerium im Jahr 1910 erbaut, wacht seither ein Reiterstandbild auf rotem Marmorsockel vor seinem Haupteingang. Für den perfekten Rundum-Schutz des Gebäudes sorgt die Sicherheitstechnik des österreichischen Sicherheitsprofis ESSECCA.

Die Verwaltung und bauliche Betreuung des denkmalgeschützten Gebäudes obliegen der so genannten Burghauptmannschaft Österreich (BHÖ). Seit den 1990er Jahren wird das Haus unter Wahrung der historischen Bausubstanz nach und nach umgebaut und saniert. 

Die Zusammenlegung von Ministerien sowie die Verschiebung von Zuständigkeiten und Mitarbeitern zwischen den Abteilungen erforderte ein sehr flexibles Schließsystem. SALTO XS4 eignet sich bestens für komplexe Hierarchien und wird zukünftig auch an weiteren Standorten zum Einsatz kommen. SALTO XS4 ist mit allen gängigen Identifikation-Technologien kompatibel und deckt sämtliche Zutrittssituationen ab (allgemeine Türen, Lager, Büros, sensible Bereiche, Garderobenkästchen, Schränke, Garagen, Verkaufsautomaten, Aufzüge etc.).


Die Verwaltung des gesamten Schließsystems über eine Software obliegt dem Hauptadministrator der Burghauptmannschaft Österreich, die Verantwortung für einzelne Ministerien bzw. Abteilungen tragen sogenannte Mandanten, denen wiederum Administratoren bzw. Subadministratoren untergeordnet sind. Diese schließlich vergeben die Identmedien – in dem Fall die Schlüsselanhänger – mit den jeweiligen Zutrittsberechtigungen an die Abteilungsleiter und Büroangestellten innerhalb eines Bereichs.


Zur Aktualisierung der Identmedien dienen zwei Onlinesteuerungen im Bereich der Hauptzugänge. Hier müssen alle Nutzer mindestens einmal monatlich ihre Zutrittsberechtigung aktualisieren, das Reinigungspersonal sogar täglich. Verwendet werden insgesamt etwa 1.000 Schlüsselanhänger und zehn Combi-Schlüssel, mit denen sich elektronisch und mechanisch abgesicherte Zugänge öffnen lassen. Die Sicherheitsverantwortlichen ließen sich bei der Einweisung der Mitarbeiter in das neue Schließsystem etwas Besonderes einfallen: An einem speziell angefertigten Musterständer mit e-Zylinder und mit einem Schlüsselanhänger konnte der Umgang mit dem Zutrittskontrollsystem im Eingangsbereich des Gebäudes geübt werden.

Mit nur einem Klick zu Ihrem regionalen Ansprechpartner:

Ansprechpartner Essecca Salzburg Kaernten Burgenland Wien-Niederoesterreich Steiermark Oberoesterreich Vorarlberg Tirol

Hotline
0900 557798
2,17 EUR pro Minute

Öffnungszeiten:
Mo-Do: 07:30 - 16:30
Fr: 07:30 - 12:00