TECHNOLOGIE_news

Umweltschutz & Nachhaltigkeit

SALTO wirtschaftet CO2 -neutral

Unser Technologiepartner SALTO Systems konnte 2020 CO2-Neutralität für alle Produktionsstandorte und weltweiten Niederlassungen erreichen. Dies gelang durch die Reduzierung von CO2-Emissionen sowie deren Kompensation durch verschiedene Umweltprojekte. So wurden beispielsweise im Jahr 2021 rund 1.700 Tonnen CO2 kompensiert.

SALTO Systems unterstützt zwei große Projekte:
Das Aufforstungsprojekt im Einzugsgebiet des Chinchiná-Flusses in Kolumbien dient vorrangig zur Bindung von Kohlendioxid sowie der Verbesserung der Wasserqualität und dem Erhalt von Flora und Fauna in der Region. Im spanischen Teruel liegt die Wiederherstellung von Olivenhainen und die Entvölkerung ländlicher Gebiete in Spanien im Fokus. Der Schutz der Olivenhaine trägt zudem zur Artenvielfalt und zur Verkleinerung des CO2-Fußabdrucks bei.

Darüber hinaus veröffentlicht SALTO Systems seit 2018 jährlich einen Sustainability Report und legt bei Verpackungen großen Wert auf nachhaltige Verpackungsalternativen wie biologisch abbaubare Produkte aus FSC-zertifiziertem Papier, Zellulose und Holz. Zusätzlich erhielt SALTO Systems die ISO-14001-Zertifizierung für sein Umweltmanagementsystem.

Nutzung erneuerbarer Energiequellen

SALTO Systems achtet besonders darauf, seine Geschäfts- und Produktionsabläufe möglichst ressourcenschonend zu gestalten. 100% des in der Produktion verwendeten Stroms stammen aus erneuerbaren Energiequellen: 25% der elektrischen Energie stammen aus den 640 auf dem Dach des Hauptsitzes im baskischen Oiartzun, Spanien, installierten Solarpaneelen, die restlichen 75% sind zertifizierter Ökostrom. Durch Energieeinsparungen können zudem jährlich 198 Tonnen CO2  bei SALTO Systems eingespart werden.

Auch Ksenia Security legt Wert auf ökologische Nachhaltigkeit. So wurde der Hauptsitz in Ripatransone in Mittelitalien mit einer auf dem Dach installierten Photovoltaikanlage ausgestattet, die das Gebäude mit erneuerbarer Energie versorgt.

Ein Versprechen zu mehr Nachhaltigkeit

Neben SALTO Systems und Ksenia Security setzt sich auch GANTNER dafür ein, mehr Verantwortung für die Umwelt zu übernehmen und einen Beitrag zum Umweltschutz zu leisten. Auch die Risco Group sieht Umweltschutz als wichtigen Aspekt ihres Unternehmens. So werden aktiv Maßnahmen zur Überwachung des ökologischen Fußabdrucks und zur Reduzierung der Umweltbelastung gesetzt.

ESSECCA setzt ebenfalls ein Zeichen zu mehr Nachhaltigkeit: Der neue Teil unseres Bürogebäudes, der sich derzeit im Bau befindet, wird mit einer Photovoltaik-Anlage zur Energieerzeugung ausgestattet. Zusätzlich wird im Rahmen unseres Werteprojekts ein Garten an unserem Hauptstandort in Bad Fischau-Brunn angelegt. Hier wird besonders auf natürliche Beschattung sowie bienenfreundliche Gartengestaltung geachtet.

Quellen:

SALTO achieves carbon neutrality, offsetting 2020 CO2 emissions in all its offices and factories. | Salto Systems

Über uns - Ksenia Security

Unternehmenspolitik — Gantner

Quality and Environment care | RISCO Group